Stand der Forschung am Sigmund-Freud-Institut

Die Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte - bereichsübergreifend


Schwerpunkt I:
Sozialpsychologische Analysen psychischer Folgen kulturellen Wandels (z.B. Digitalisierung)

Schwerpunkt II:
Psychische und psychosoziale Folgen von Migration und Flucht

Schwerpunkt III:
Grundlagen und Weiterentwicklungen der klinischen und theoretischen Psychoanalyse, allg. psychoanalytische Konzeptforschung

Schwerpunkt IV:
Psychotherapie-, Präventions-, Beratungs- und Versorgungsforschung inkl. Evaluation

Schwerpunkt V:
Generationenforschung, i.B. auch zur transgenerationalen Tradierung von Traumata, NS-Folgen, Gewalt und Extremismus

Drittmittelprojekte zu den bereichsübergreifenden Schwerpunkten:

Zu Schwerpunkt I: Das vermessene Leben‘ - Produktive und kontraproduktive Folgen der Quantifizierung in der digital optimierenden Gesellschaft.

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Vera King (Goethe-Univ. & SFI; Sprecherin), Prof. Dr. Benigna Gerisch (IPU Berlin), Prof. Dr. Hartmut Rosa (Jena), beteiligte wiss. MitarbeiterInnen: Julia Schreiber (SFI), Ben Salfeld-Nebgen (IPU) u.a.; gefördert durch: Volkswagenstiftung. Förderlinie ‚Schlüsselthemen für Wissenschaft und Gesellschaft‘. Projektlaufzeit: 01.02.2018 – 31.01.2021

 

Zu Schwerpunkt I: ‚Aporien der Perfektion in der beschleunigten Moderne - Gegenwärtiger kultureller Wandel von Selbstentwürfen, Beziehungsgestaltungen und Körperpraktiken‘ (APAS).

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Vera King (Sprecherin), Prof. Dr. Benigna Gerisch (IPU), Prof. Dr. Hartmut Rosa (Jena); gefördert durch: Volkswagenstiftung. Wiss. MitarbeiterInnen: Julia Schreiber (SFI), Ben Salfeld-Nebgen (IPU) u.a.; Laufzeit: bis April 2018.

 

Zu Schwerpunkt I: Digitalisierung - psychische Folgen in Kindheit und Adoleszenz, Pilotstudie an der GU zum Thema: Geschlechtstypische adoleszente Selbst- und Körperdarstellungen in Social Media.

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Vera King, Dr. Susanne Benzel (SFI), Simone Rassmann, gefördert vom Gleichstellungsbüro der Goethe-Univ. + Dekanat des FB 03. Förderlinie ‚kleine Genderprojekte‘ zur Nachwuchsförderung, seit 01.10.2017.

 

Zu Schwerpunkt II (und V): PROMOTIONSKOLLEG: Psychosoziale Folgen von Migration und Flucht - generationale Dynamiken und adoleszente Verläufe.

Wissenschaftliche Leitung:  Prof. Dr. Vera King, Prof. Dr. Patrick Meurs, Prof. Dr. Heinz Weiß in Kooperation mit Prof. Dr. Hans-Christoph Koller (Univ. Hamburg). Gefördert von der Hans-Böckler-Stiftung. Projektbeginn: Dez. 2018.

 

Zu Schwerpunkt II: Integrationswege und adoleszente Entwicklungen unbegleiteter Minderjähriger Flüchtlinge in vollstationären Jugendhilfe-einrichtungen.

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Vera King und Mahsa Mitchell; gefördert von der Heidehof-Stiftung. Projektbeginn: September 2017.

 

Zu Schwerpunkt II: Projekt ‚Erste Schritte - ein Integrationsprojekt für Kleinkinder mit Migrationshintergrund‘

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Patrick Meurs; wiss. Mitarbeiterinnen: Dr. Judith Lebiger-Vogel, Dr. des Constanze Rickmeyer, Korinna Fritzemeyer (Berlin) u.a. Forschungspartner: IDEA-Zentrum, Anna-Freud-Institut, Vivantes Klinikum Neukölln, gefördert von Metzler-Stiftung, Follow-Up-Studie in Planung.

 

Zu Schwerpunkt II: Psychosoziales Zentrum für Geflüchtete im Rhein-Main-Gebiet (PSZ).

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Patrick Meurs  in Kooperation mit AFI, ERV, FATRA und FPI. Projektbeginn: Dezember 2017, gefördert durch: HMSI (Hess. Ministerium für Soziales und Integration).

 

Zu Schwerpunkt III: Neuroimaging und Bindung fMRI-Studie zu Kindern mit sicherem im Vergleich mit Kindern mit einem unsicheren Bindungstyp (NeuroBind).

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Tamara Fischmann (SFI/IPU), wiss. Mitarbeiterin: Margarete Schött,  Forschungspartner: Goethe-Universität Frankfurt.
Laufzeit: bis 31.12.2018.
Förderung: DFG.

 

Zu Schwerpunkt III: OPD (Operationalisierte psychodynamische Diagnostik) in Verbindung mit Befunden der LAC-Studie.

Wissenschaftliche Leitung: PD Dr. Ulrich Bahrke.

 

Zu Schwerpunkt IV: Psychodynamische Kurztherapie für Zwangspatienten.

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Heinz Weiß, unter Mitarbeit von Dr. Lorena Asseburg, Constanze Rickmeyer, Annabelle Starck u.a. Forschungspartner: Universitätsklinik Gießen; Prof. Dr. F. Leichsenring.
Förderung: Heidehofstiftung, DGPT, Laufzeit: bis 2021. 

 

Zu Schwerpunkt IV: Poststationäre Nachsorge psychosomatischer Patienten - Modellprojekt zum Übergang in die Erwerbsarbeit.

Wissenschaftliche Leitung: Nora Alsdorf, Prof. Dr. Heinz Weiß, Prof. Dr. Vera King,
gefördert durch die Heidehof-Stiftung. Projektbeginn: Anfang 2018.

 

Zu Schwerpunkt IV: START HILFE - Folgeprojekt der Frankfurter Präventionsstudie in Kindergärten zur Verhinderung von psychosozialer Desintegration.

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Patrick Meurs in Kooperation mit Dr. A. Stauffenberg, Anna-Freud-Institut, gefördert von der Stadt Frankfurt (laufend).

 

Zu Schwerpunkt V: Projekt: Szenisches Erinnern der Shoah. Zur transgenerationalen Tradierung extremen Traumas in Deutschland.

Wissenschaftliche Leitung: Dr. Kurt Grünberg.